Leistungszentrum Simulations- und Software-basierte Innovation

Leistungszentrum Simulations- und Software-basierte Innovation

Mit Leistungszentren verfolgt die Fraunhofer-Gesellschaft das Ziel der nachhaltigen Standortentwicklung. Das Fraunhofer-Konzept setzt dabei auf bestehende Kooperationen mit relevanten Akteuren aus der Wissenschaft und die regionale Vernetzung in die Wirtschaft. Dabei werden alle Dimensionen einbezogen: Forschung und Lehre, Nachwuchsförderung, übergreifende Infrastrukturen, Innovation und Transfer in KMU und Großunternehmen.

Das Konzept versteht sich als Instrument der innovations- und verwertungsorientierten Exzellenzsicherung in Schlüsselthemen für ausgewählte Regionen. Die Wissenschaftsstadt Kaiserslautern bietet eine bundesweit einzigartige Infrastruktur im Bereich der IT-Forschung und insbesondere der Hardware-, Software- und Netzwerk-basierten digitalen Technologien.

FuE-Labs und Transferzentren

Das Leistungszentrum ist in verschiedene Module unterteilt. Diese unterscheiden sich in ihren Schwerpunkten und ihrer Industrieorientierung.

Aktuelles

Aufgrund der Entwicklungen hinsichtlich der Ausbreitung des Corona-Virus in Deutschland fallen unsere Veranstaltungen und auch die Besuche der Events der nächsten Wochen und Monate aus oder werden verschoben. Wir informieren hier, sobald sich die Situation geändert hat und wieder Veranstaltungen stattfinden.

Jetzt neu!

Webinare

Belegen Sie unsere kostenfreien Webinare zu unterschiedlichen Kompetenzen und innovativen Themen. Die Teilnahme ist kostenfrei!

Webinare/ Startet im Juni

Expert Sessions: Projection Methods

in wöchentliches Webinar mit hochrangigen akademischen Experten, die an verschiedenen industriellen Anwendungen arbeiten.

Seminar/ Kaiserslautern/ 24.-25.06.2020

Statistische Methoden zum Nachweis der Bauteilzuverlässigkeit

Symposium/ Kaiserslautern/ 08.-11.09.2020

6. Internationales Commercial Vehicle Technology Symposium

Informieren Sie sich über die neuesten Technologien und Trends in der Branche kommerzieller Fahrzeuge,

Internationaler Workshop/ Kaiserslautern/ 07.-08.10.2020

Mathematische Methoden in der Verfahrenstechnik

Workshop/ Kaiserslautern/ 12.11.-13.11.2020

Applications of the Semi–Infinite Optimization

Seminar/ Kaiserslautern/ Verschoben, neues Datum noch nicht bekannt.

Datenanalyse und Machine Learning in der Fahrzeugentwicklung

Seminar/ Kaiserslautern/ Verschoben, neues Datum noch nicht bekannt.

Lastdaten – Analyse und Simulation

 

Symposium/ Kaiserslautern/ 02.07.2020

5. Young Researchers Symposium

Aufgrund der Entwicklungen bezüglich der Verbreitung des Coronavirus in Deutschland wird das YRS auf 2021 verschoben. Der neue Termin wird demnächst bekannt gegeben.

 

Pressemitteilung / 14.4.2020

Katalysatoren virtuell bewerten und optimieren

Katalysatoren in Fahrzeugen helfen, die Schadstoffe in den Abgasen zu reduzieren. Um die katalytischen Filter so weiterzuentwickeln, dass sie noch effizienter arbeiten, baut das Projekt »ML-MORE« auf mathematische Methoden und Maschinelles Lernen. Das Fraunhofer ITWM ist im Rahmen des Leistungszentrums beteiligt am BMBF-Verbundprojekt.

 

Industrieworkshop und Symposium / Kaiserslautern / 17.10.2019

Tag der Verfahrenstechnik

Interdisziplinärer Fachaustausch zum Thema Verfahrenstechnik zwischen der TU Kaiserslautern und dem Fraunhofer ITWM. Die Veranstaltung wird organisiert unter dem Dach des Leistungszentrums Simulations- und Software-basierte Innovation.

 

Pressemitteilung / 24.9.2019

Jahrgangsbester Elektrotechnik-Absolvent der TUK nutzt Leistungszentrums-Technologie

Als Jahrgangsbester an der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) ist Masterabsolvent Johannes Feldmann vom Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. (VDE) geehrt worden. In seiner Masterarbeit hat Feldmann sich mit einem Rechenverfahren beschäftigt, das hilft, den Zugriff auf Datenspeicher effizienter zu gestalten. Das Verfahren wurde im Leistungszentrum Simulations- und Software-basierte Innovation entwickelt.

 

Pressemitteilung / 14.8.2019

Leistungszentrum erhält hohe Förderung für Nutzfahrzeugforschung

710.000 Euro fließen bis Ende 2020 in die Entwicklung simulationsbasierter Innovationen für die Nutzfahrzeugindustrie. Das Projektvorhaben wird im Leistungszentrums bearbeitet.