Aktuelles

Abbrechen
  • Als Jahrgangsbester an der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) ist Masterabsolvent Johannes Feldmann vom Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. (VDE) geehrt worden. Der Ingenieur hat an der TUK Elektrotechnik mit dem Schwerpunkt Eingebettete Systeme studiert und sein Studium mit der Note 1,1 abgeschlossen. In seiner Masterarbeit hat Feldmann sich mit einem Rechenverfahren beschäftigt, das hilft, den Zugriff auf Datenspeicher effizienter zu gestalten. Das Verfahren ist insbesondere für die Verarbeitung von Bilddaten und für künstliche Intelligenz interessant und wurde im Leistungszentrum Simulations- und Software-basierte Innovation entwickelt.

    mehr Info
  • Simulation der Wechselwirkung von Boden- und Radladermodell
    © Fraunhofer ITWM

    710.000 Euro fließen am Fraunhofer ITWM bis Ende 2020 in die Entwicklung simulationsbasierter Innovationen für die Nutzfahrzeugindustrie. Die Mittel stammen aus dem rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministerium sowie dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und stärken die in Kaiserslautern etablierte Kompetenz im Bereich Nutzfahrzeugtechnologie. Das Projektvorhaben wird vom Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM im Rahmen des Leistungszentrums »Simulations- und Software-basierte Innovation« bearbeitet.

    mehr Info
  • Ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu neuer Energie / 2019

    Wendeware AG gegründet – Software für die Energiewende

    Presseinformation / 9.5.2019

    Ladestation für E-Auto
    © Fraunhofer ITWM

    Matthias Klein, Stellvertrender Sprecher des Transferzentrums »Smart Ecosystems«, gründet Spin-off mit. Die Wendeware AG mit Sitz im Business + Innovation Center Kaiserslautern macht zukünftig Software zur Umsetzung der Energiewende marktreif, übernimmt die Vermarktung der Produkte und entwickelt die zukunftsrelevanten Technologien als selbstständiges Unternehmen weiter.

    mehr Info
  • Joseph-von-Fraunhofer-Preis für Analysetool für chemische Prozesse / 2019

    Energiesparen bei der Chemikalienherstellung

    Presseinformation / Fraunhofer Kompakt / 8.5.2019

    Preisträger Joseph-von-Fraunhofer-Preis
    © Fraunhofer-Gesellschaft/Piotr Banczerowski

    Sei es in der Landwirtschaft, in der Industrie oder auch im Privathaushalt: Chemikalien werden überall benötigt. Allerdings verbraucht ihre Produktion extrem viel Energie. Mit einem neuartigen hybriden Zugang lässt sich je nach Anlage und Prozess Energie im zweistelligen Prozentbereich einsparen. Die Entwicklung fand im Team von Priv.-Doz. Dr. Michael Bortz und Prof. Karl-Heinz Küfer am Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM statt, die dafür mit dem Joseph-von-Fraunhofer-Preis ausgezeichnet werden. Prof. Karl-Heinz Küfer ist auch Sprecher des Transferzentrums »MSO-basierte Verfahrenstechnik«.

    mehr Info
  • Auszeichnung für IPS Cable Simulation und MeSOMICS / 2019

    Innovationspreis des Landes für fleXstructures und Fraunhofer ITWM

    Presseinformation / 7.5.2019

    Innovationspreis des Landes für fleXstructures und Fraunhofer ITWM
    © MWVLW-RLP/Kristina Schäfer

    Unser Industriepartner fleXstructures hat gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM den Innovationspreis des Landes Rheinland-Pfalz in der Sparte »Kooperation« gewonnen. Die Fachjury zeichnete damit die Zusammenarbeit des Forschungsinstituts und dem Spin-off bei der Digitalisierung flexibler Bauteile mit der Software IPS Cable Simulation aus. Unterstützt wird der Prozess vom Messsystem MeSOMICS, das im Bereich »Mathematik für die Fahrzeugentwicklung« am Fraunhofer ITWM entwickelt wird.

    mehr Info