Seminar  /  6.11.2017  -  7.11.2017

Mastering Variant Complexity

Komplexitätsmanagement für Embedded Systems

Die Entwicklung umfassender Softwaresysteme wird heutzutage stark von individuellen Kundenanforderungen getrieben. Aus der Bereitstellung und Wartung kundenspezifischer Lösungen resultieren zunehmend komplexere Produkte und eine rasant wachsende Anzahl von Varianten und Versionen. Die Unternehmen stehen dabei immer mehr vor der Herausforderung, diese Komplexität zu beherrschen und sicherzustellen, dass eine langfristige Weiterentwicklung und Anpassung vorhandener Systeme weiterhin möglich ist. Im Seminar »Mastering Variant Complexity« lernen Produkt- und Innovationsmanagerinnen und -manager, Systemarchitektinnen und -architekten sowie System- und Softwareingenieurinnen und -ingenieure, sich dieser Aufgabe zu stellen. Aktuelle Forschungserkenntnisse des Fraunhofer IESE fließen in die Lehrinhalte ein. So erhalten die Teilnehmenden einen Überblick über Ansätze und Methoden aus den Bereichen Komplexitätsmanagement, strategische Wiederverwendung von Softwarekomponenten sowie Plattform- und Produktlinienentwicklung. Dabei lernen die Teilnehmenden die verschiedenen Ursachen und Formen von Komplexität kennen und wie sie verwaltet und reduziert werden können. Neben theoretischem Fachwissen vermittelt der englischsprachige Kurs auch Best Practice-Modelle, wie das Komplexitätsmanagement in das eigene Unternehmen integriert werden kann und wie die Interessen der verschiedenen Stakeholder in Einklang gebracht werden. Das Seminar findet vom 06. bis 07. November 2017 am Fraunhofer IESE in Kaiserslautern statt und wird darüber hinaus um ein Online-Learning-Tag ergänzt.

Weitere Informationen zum Seminar »Mastering Variant Complexity« auf
https://professionalschool.eitdigital.eu/professional-training-courses/overview/

Das berufsbegleitende Seminar der Professional School des EIT Digital, »Mastering Variant Complexity«, startet im Juli 2016.
IT-Themen wie Embedded Systems bergen hohes Wachstumspotenzial für zahlreiche Branchen. Allerdings unterliegen sie einer rasanten Entwicklung und Fachkräfte müssen in diesen Bereichen stets auf dem aktuellsten Stand der Technik sein. Die Initiative »EIT Digital« will die Rolle Europas im Bereich innovativer Informations- und Kommunikationstechnologie weiter stärken. Um neueste Erkenntnisse aus der Forschung zu vermitteln, haben die Professional School des »EIT Digital« und das Fraunhofer-Instituts für Experimentelles Software Engineering IESE das berufsbegleitende Seminar »Mastering Variant Complexity« entwickelt. Experten des Fraunhofer IESE vermitteln dabei technisches und analytisches Know-how für die Entwicklung hoch individualisierter Embedded Systems.

Das Seminar Mastering Variant Complexity beschäftigt sich mit den zentralen Herausforderungen, denen sich das Embedded Systems Engineering heutzutage gegenübersieht: Wie können angesichts immer größer werdender Komplexität weiterhin individuelle und kundenspezifische Lösungen geschaffen und dabei Aktualität, Kosten und Qualität gewährleistet werden? Dieser Kurs zeigt Best Practices und industrieerprobte Lösungsansätze auf, wie varianten- und komplexitätsspezifisches Management in IT-intensiven High-Tech-Unternehmen umgesetzt werden können.

Zielgruppe: Produktlinienmanager, Innovationsmanager, Portfoliomanager, Marketingverantwortliche, Systemarchitekten sowie Ingenieurinnen und Ingenieure mit Schwerpunkt Software Engineering und Embedded Systems.

Voraussetzungen: Wissen aus Mathematik, IT, Naturwissenschaften, Ingenieurwesen oder entsprechende praktische Erfahrungen, Englisch.