Fort- und Weiterbildung  /  11. März 2021  -  12. März 2021, Termin Gruppe 1: 11.03.2021 09.00-17.00 Uhr ; Termin Gruppe 2: 12.03.2021 09.00-17.00 Uhr

Online-Seminar »Konstruktive Zusammenarbeit und Konfliktmanagement in (virtuellen) Teams« #

Durch das Training erhalten Sie die notwendige Sicherheit, um auch in Zeiten von "New Work" eine positive und konstruktive Zusammenarbeit im Team zielgerichtet anzugehen, bewusst zu fördern und zu erhalten. Sie kennen nach dem Seminar Techniken und Strategien für erfolgreiche (online-) Kommunikation in (virtuellen) Teams und können auch in schwierigen Situationen im Team zu kooperativen Lösungen gelangen. Sie wissen, in welchen Phasen sich Teams entwickeln und wie Sie den Prozess konstruktiv gestalten können.

Sie sind im Anschluss an das Training in der Lage, Konfliktklärungsgespräche effektiv durchzuführen.

Inhalt

  • Wie wird aus einer Gruppe ein Team?
    • Phasen der Team-Entwicklung
    • Charakteristisches Verhalten der Teammitglieder
    • Typische Rollen in Teams
    • Was gehört zu meiner Rolle als Teammitglied, als Teamleiter*in? Wie gestalte ich den Rollenwechsel vom Teammitglied zum*r Team- oder Projektleiter*in für alle nachvollziehbar?
    • Was kann ich tun, um die individuellen Stärken im Team zu nutzen und mit den Schwächen konstruktiv umzugehen?
    • Nähe und Zusammengehörigkeit in virtuellen Teams
    • Chancen und Risiken der virtuellen Teamarbeit für die Leistungsfähigkeit von Teams
  • Was kann ich tun, um unnötige Konflikte zu vermeiden?
    • Konfliktvermeidungsstrategien/Professionelles Kommunikationsverhalten
    • Anzeichen für einen (verdeckten) Konflikt wahrnehmen und nutzen
    • Feedback und Streitkultur im (virtuellen) Team etablieren
  • Was kann ich tun, wenn es dann doch mal kracht?
    • Strategien der Konfliktbearbeitung: Verhandeln oder klären?
    • Kommunikationstechniken zur Situationsklärung
    • Gesprächstaktisches Vorgehen zur Konfliktbewältigung

Nachhaltigkeit

Um die Nachhaltigkeit der Trainings zu gewährleisten, haben die Teilnehmer*innen die Möglichkeit sich auch nach dem Training per Telefon oder E-Mail Unterstützung zu holen.