Fortbildung  /  10.10.2017  -  11.10.2017, 09.00 bis 17.00 Uhr

Kurs »Storytelling«

Die angewandte Forschung an Ihrem Institut ist in ihrer Natur daten-, zahlen- und faktenorientiert. Das macht die Kommunikation mit Kunden oft zu einer schwierigen Aufgabe: Sie wollen Menschen informieren und überzeugen, die mit wissenschaftlichen Gedankengängen nicht in gleicher Weise vertraut sind wie Sie. Menschliche Gehirne verarbeiten Geschichten sehr viel besser als abstrakte Inhalte. Stories sprechen Menschen auch emotional an und bleiben nachweislich dauerhafter im Gedächtnis. Auch die Person, die Inhalte narrativ vermittelt, wirkt spürbar sympathischer und überzeugender als die berüchtigten "bulletpoint presenters". ln den vergangenen Jahren hat sich deshalb das Storytelling auch im Businessbereich als eine wichtige Kommunikationsstrategie etabliert. Dieser Workshop zeigt Wege, Storytelling an der Nahtstelle von Wirtschaft und Wissenschaft zu nutzen und dabei gleichzeitig die jeweiligen Inhalte angemessen und professionell darzustellen. Er ist für Sie gut geeignet, wenn Sie bereits Erfahrungen im Präsentieren auf Konferenzen und bei Kunden haben. Die inhaltliche Basis dieses Workshops sind Ihre eigenen Präsentationen und Gespräche. Bitte bringen Sie entsprechende Texte und Anliegen mit.

Inhalt

Die Basis

  • Storytelling: Grundlagen, Wirkung, Einsatzbereiche

Das Buffet

  • Mini-Stories: Metapher, Analogie
  • Erfahrungsgeschichte
  • Geschichte zur Veranschaulichung
  • Geschichte zum Warming-up

Phasen der Kommunikation

  • Geschichten auswählen
  • Geschichten entwickeln
  • Spannungskurven bauen
  • direkte Ansprache und Emotionen
  • bildhaftes Erzählen
  • Zum Ziel hin kommunizieren

Die erzählende Person: Sie

  • Ihre Rolle und Ihre Persönlichkeit
  • Ihre Aufgabe
  • Ihr Ansatz