Fort- und Weiterbildung  /  13.2.2020  -  14.2.2020, 09.00 bis 17.00 Uhr

Clean Code Reihe - Seminar »Von den Anforderungen zur Architektur«

Eine gute Softwarearchitektur ist die Grundlage für langlebige Software. Doch was bedeutet "gut" und wie findet man zu gegebenen und sich ändernden Anforderungen eine solche Architektur?

Architekturmuster wie MVC, Schichtenmodell und Clean Architecture machen klare Empfehlungen zur grundsätzlichen Anatomie von Software. Micro-Services fügen dem noch eine feingranulare Verteilung hinzu. Auf welche Option sollte nun aber die Wahl für ein konkretes Softwaresystem fallen? Wie kann sie den nicht-funktionalen Anforderungen dienen, ohne die funktionalen zu vernachlässigen?

Im Training werden zunächst bekannte Architekturmuster mit ihrer grundlegenden Limitation, den funktionalen Abhängigkeiten, erfahren - um dann durch das neue IODA Architekturmuster abgelöst zu werden.

Auf der Basis der IODA Architektur entwerfen die Teilnehmer konkrete Architekturen für verteilte Systeme, um sich mit der "Architektur im Großen" vertraut zu machen.

Anschließend geht es an die Verfeinerung. DieTeilnehmer lernen eine auf dem CQNS-Prinzip basierende Methode kennen, um Anforderungen so in Inkremente zu zerlegen, dass ein agiles Vorgehen gefördert wird und gleichzeitig handfester Input für die "Architektur im Kleinen" und die Implementierung entsteht.

Das Training richtet sich an alle Entwickler. Architektur ist für jeden relevant, der nicht nur Algorithmen entwickelt oder in bestehenden Codebasen Bugs fixt.