karema days

Junge internationale Top-Wissenschaftler zu Gast in Kaiserslautern

Presseinformation / 4.12.2017

Junge Wissenschaftler aus dem Ausland mit renommierten Forschern der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) und des am Fraunhofer-Zentrum ansässigen Leistungszentrums für Simulations- und Softwarebasierte Innovation zusammenzubringen – das ist das Ziel des Programms »Kaiserslautern Research Matching (karema) – Meet First Class Scientists for First Class Funding«. Dazu kommen die internationalen Gäste aus zwölf verschiedenen Ländern vom 2. bis 10. Dezember auf den Kaiserslauterer Campus. Sie knüpfen Kontakte und planen gemeinsam mit Kaiserslauterer Wissenschaftlern künftige Forschungsprojekte.

© Fraunhofer ITWM

Gruppenbild der internationalen Teilnehmer der karema days.

Während ihres Aufenthalts an der TUK werden die internationalen Nachwuchswissenschaftler in Zweierteams mit hochkarätigen Kaiserslauterer Forschern über mögliche gemeinsame Projekte beraten. Im Fokus der Zusammenarbeit stehen dabei die drei Forschungsschwerpunkte Optik und Materialwissenschaften, mathematische Modelle in den Ingenieurwissenschaften sowie Membranbiologie und Systembiologie. Das Leistungszentrum Simulations- und Software-basierte Innovation ist ebenso wie die TUK Kooperationspartner und Gastgeber von karema.

 

Hier auf Website der TU Kaiserslautern finden Sie die vollständige Pressemitteilung zu den karema days