Fortbildung in Kooperation mit dem TU-Nachwuchsring  /  8.9.2016  -  9.9.2016, 09.00 bis 12.30 Uhr

Kurs »Wissenschaftliche Anwendungen in Python«

Rund um die leicht zu erlernende Programmierprache Python hat sich in den letzten Jahren eine reichhaltige und ausgereifte Open Source-Umgebung für mathematisch-wissenschaftliche Anwendungen etabliert. Diese ist in Umfang und Qualität kommerziellen Programmen wie z.B. MATLAB mindestens ebenbürtig und wird fortlaufend weiterentwickelt.

Dieser Kurs gibt einen Überblick über die Nutzung von Python im wissenschaftlichen Umfeld und führt anhand von einfachen Beispielen in die wichtigsten Module ein: IPython, SciPy, NumPy, Pandas und MatPlotLib. Die Teilnehmer lernen die wichtigsten Techniken und Werkzeuge zur interaktive Nutzung von Python für das wissenschaftliche Arbeiten kennen. Der Kurs stellt diese anhand von Beispielen aus den Bereichen Optimierung, Stochastik, Datenanalyse, Machine Learning, Bildverarbeitung und Visualisierung dar.


Die grundlegenden Elemente der Sprache Python werden dabei so weit wie nötig vermittelt, wobei der Kurs explizit NICHT als Einführung in die allgemeine Programmierung mit Python angelegt ist.